Wandern



Die Berge rund um den Berghof und insbesondere der „Hausberg“ Greim (2474m ) zählen zu den schönsten Wandergebieten der Niederen Tauern Südseite.

Wählen Sie zwischen Leichtwanderungen, Seenwanderungen oder werden Sie zum Gipfelstürmer. Für die „Durchreise auf Schusters Rappen“ gibt es zahlreiche Weitwanderwege.
Genießen Sie die großartige Tier- und Pflanzenwelt der „Steirischen Tauern“.

Hüttenwanderung zu den bewirtschafteten Almhütten im Eselsberggraben, am Fuße des Greim sowie zu den Hütten am Fuße des Sölkpass.

Unsere schönsten Bergseen:

» Zwiefler Seen
» Kaltenbach Seen
» Rettl See
» Funklsee





Wandertipp Hochstubofen (2385 m)

Man wandert vom Haus weg durch den Eselsbergergraben zu der Hölzlerhütte oder Neunkirchnerhütte

Wegbeschreibung: Ab den Hütten Weg Nr. 909 in den westseitigen Talschluß und aus diesem Richtung Haseneckscharte (2205 m) in die obere Karstufe; In ca. 2050 m quert man südwärts und gelangt nach ca. 2 Stunden in die Rocklscharte (2240 m). Über den steilen, südseitigen Gratrücken gelangt man zum Gipfel.

Gehzeit: hin und zurück ca. 8,5 Stunden
Charakteristik: nur für geübte Wanderer; teilweise steile Anstiege
Hütte: Hütten im Eselsberg Graben
Alternativen: mit dem Auto bis zur Hölzlerhütte und dann weiter wie beschrieben (Gehzeit ca. 6 Stunden)
Hochstubofen Gipfel unbedingt Trittsicherheit erforderlich!

 

Wandertipp Schoberspitze (2423 m)

Man wandert vom Haus weg durch den Eselsbergergraben zu der Hölzlerhütte oder Neunkirchnerhütte

Wegbeschreibung: Ab den Hütten zum Wasserfall entlang der Markierung 926; Wegteilung in ca. 2000 m Höhe; weiter zur Schoberspitze auf dem Weg Nr. 926 A, vorbei an großen Felsblöcken und einigen "Lacken"; dann steil einen Hang in Richtung Osten zu einer Scharte im Südwestgrat der Schoberspitze hinauf; In der Scharte quert man nun wieder fast eben auf die Ostseite hinüber bzw. steigt ein paar Meter ab, um den felsigen Grat zu umgehen. Der Pfad ist ab hier stellenweise ausgesetzt und erfordert Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit, jedoch keinerlei Kletterkenntnisse. Blick zum Grünsee; Steig leitet über die Südflanke zum Gipfelkreuz; prachtvoller Rundblick (900 Hm)

Gehzeit: 6,5 Stunden
Charakteristik: mittel - schwer; unbedingt Trittsicherheit erforderlich
Hütte: bewirtschaftete Hütten im Eselsberger Graben (Funkl-, Knolli- und Hölzlerhütte)
Alternativen: mit dem Auto bis zur Hölzlerhütte und dann weiter wie beschrieben (Gehzeit ca. 4 Stunden




Wandertipp Talkenschrein (2319 m)

an wandert vom Haus weg durch den Eselsbergergraben zu der Hölzlerhütte

Wegbeschreibung: Ab der Hütte Weg Nr. 927 zum Oberen Almboden (1705 m) beim Wasserfall auf die andere Bachseite Funklsee - Wegteilung rechts zur Idlereckscharte - neben einem kleinen Wasserfall geht es aufwärts - mehrere kleine Seen liegen hintereinander - Idlereckscharte (2144 m) - weiter zum Talkenschrein - großartiger Rundblick

Gehzeit: ca. 4,5 bis 5,5 Stunden (790 Hm)
Charakteristik: mittelschwer
Hütte: bewirtschaftete Hütten im Eselsberger Graben (Funkl-, Knolli- und Hölzlerhütte)
Alternativen: mit dem Auto bis zur Hölzlerhütte und dann weiter wie beschrieben (Gehzeit ca. 2,5 bis 3 Stunden)

 

Weitere Tourenvorschläge sind derzeit in Vorbereitung,
schauen Sie demnächst doch einfach nochmal rein.

   
Pöllau am Greim 55
A - 8843 St. Peter am Kammersberg
Tel.: +43 3536 8290
Fax: +43 3536 8290 4
E-Mail: berghof@ctc.at
Unser aktuelles
TOP ANGEBOT

BERG(er)LEBEN IN DEN STEIRISCHEN BERGEN

BERG(er)LEBEN IN DEN STEIRISCHEN BERGEN
Abschalten und loslassen im bezaubernden BERGDORF Pöllau am Greim in 1.100m Seehöhe![weitere Details]

 
© der-berghof.com 2017 | SOM.AT | Werbeagentur Gössler & Sailer | Impressum | » Unser Tipp!